Bauen Sie mit uns die neue Suchthilfe auf!

Dies ist nicht nur ei­ne wich­ti­ge Platt­form und Un­ter­stüt­zung für al­le, die für Al­ko­hol­pro­b­le­me in der Fa­mi­lie oder in der Fir­ma Rat und prak­ti­sche Hil­fe su­chen, son­dern auch für die Men­schen, die in der Sucht­hil­fe be­ruf­lich oder eh­renamt­lich un­ter­wegs sind und in Kon­takt zu den Men­schen blei­ben wol­len. Die meis­ten Men­schen, die sich heu­te über Sucht in­for­mie­ren möch­ten, ver­las­sen sich auf das In­ter­net. Sie fin­den dort nicht nur In­for­ma­tio­nen, son­dern su­chen auch neue und mo­der­ne Hilf­s­an­ge­bo­te.

Wir sind da­bei, ein ei­ge­nes mo­der­nes Sucht­hilf­sys­tem auf­zu­bau­en, von der On­li­ne-Be­ra­tung über spe­zi­fi­sche An­ge­bo­te der mo­bi­len Sucht­hil­fe, -be­ra­tung und -the­ra­pie vor Ort bis hin zu spe­zi­el­len Ent­gif­tungs- und Ent­wöh­nungs­ver­fah­ren und neu­en For­men der Nach­sor­ge und Selbst­hil­fe.

Wir suchen

be­rufs- und le­ben­s­er­fah­re­ne Sucht­be­ra­te­rIn­nen und –hel­fe­rIn­nen

be­vor­zugt mit ei­ge­ner Such­ter­fah­rung, die frei­be­ruf­lich oder eh­renamt­lich bei un­se­rem Pro­jekt mit­wir­ken möch­ten. Es be­steht auch die Mög­lich­keit, un­ter ei­nem Pseud­onym tä­tig zu sein.

Wir er­war­ten ne­ben der fach­li­chen und per­sön­li­chen Eig­nung für das The­ma gu­te Com­pu­ter- und In­ter­net­kennt­nis­se, Spaß an der Ar­beit mit und im In­ter­net und die Be­reit­schaft, sich mit ei­ge­nen Ide­en und Be­geis­te­rung in ein Star­t­Up ein­zu­brin­gen.

und ei­nen krea­ti­ven Mar­ke­ting- /PR- und BWL-Men­schen

mit Ah­nung vom The­ma, Biss und ver­rück­ten Ide­en. Er oder sie soll­te fit im In­ter­net sein, be­geis­te­rungs­fähig und be­reit, sich in un­se­rem Star­t­Up ver­ant­wort­lich zu en­ga­gie­ren.

Wir bie­ten

ei­ne span­nen­de und zu­kunfts­o­ri­en­tier­te Tä­tig­keit mit sehr gu­ten Ver­di­enst­mög­lich­kei­ten - für Men­schen mit Un­ter­neh­mer­geist und Krea­ti­vi­tät.

Wenn Sie mehr er­fah­ren möch­ten fül­len Sie bit­te die­ses For­mu­lar aus.

Wir haben ehrgeizige Ziele

Wir bau­en mit Ih­rer Hil­fe ein bun­des­wei­tes Netz­werk auf für:

  • On­li­ne-Be­ra­tung

  • Chat-Mo­de­ra­ti­on

  • Sch­nel­le Hil­fe Mo­bil
    Sucht­be­ra­tung in Fa­mi­li­en und Be­trie­ben vor Ort

  • Sch­nel­le Hil­fe für die Fa­mi­lie
    Be­ra­tung und The­ra­pie­ma­na­ge­ment vor Ort

  • Sch­nel­le Hil­fe im Be­trieb
    Be­ra­tung und The­ra­pie­ma­na­ge­ment vor Ort

  • Sch­nel­le Hil­fe An­onym
    Be­ra­tung und The­ra­pie­ma­na­ge­ment vor Ort

  • Sch­nel­le Hil­fe Da­nach
     
    Nach­sor­ge und Selbst­hil­fe vor Ort

Vor Ort heißt für uns: wir ge­hen zu den Leu­ten hin, in die Fa­mi­li­en, in die Be­trie­be. Wir ori­en­tie­ren uns an der Wir­k­lich­keit der Sucht­pro­b­le­me! Oh­ne ideo­lo­gi­sche oder re­li­giö­se Vor­ein­ge­nom­men­heit.

... und wollen den Erfolg!

Er­folg heißt für uns in al­ler ers­ter Li­nie, dass wir un­se­re Auf­ga­be er­fül­len, Fa­mi­li­en beim Um­gang mit ih­ren "un­wil­li­gen" Sucht­kran­ken zu hel­fen und für al­le Be­tei­lig­ten die bes­te Lö­sung zu er­rei­chen. In der Re­gel heißt das, dass der Sucht­kran­ke ei­ne Ent­gif­tung an­tritt und nach ei­ner Mo­ti­va­ti­ons­the­ra­pie in die am­bu­lan­te oder sta­tio­nä­re Suchthe­ra­pie wech­selt. Das kann aber auch hei­ßen, die un­um­gäng­li­che Tren­nung zu be­g­lei­ten und den Frie­den in der Fa­mi­lie oder im Be­trieb wie­der her­zu­s­tel­len.

Er­folg ist, wenn wir "un­se­re" Fa­mi­li­en und ih­re Sucht­kran­ken in die Nach­sor­ge und Selbst­hil­fe be­g­lei­ten und sie sich dort wohl­füh­len und gut auf­ge­ho­ben sind.

Er­folg heißt für uns, dass der über­wie­gen­de Teil un­se­rer "Sucht­kran­ken" noch nach ein, zwei Jah­ren oh­ne Rück­fall tro­cken ist und ein zu­frie­de­nes Le­ben führt.

Uns reicht nicht, dass sie pünt­k­lich ih­re Kas­sen- und Ren­ten­bei­trä­ge zah­len.

Und wenn wir das er­rei­chen, dann wer­den wir als sc­hö­nen Ne­ben­ef­fekt auch gu­tes Geld da­mit ver­die­nen und je­der wird es uns gön­nen.