Intervention TV Canada

Inter­ven­ti­on Cana­da ist eine ein­stün­di­ge Doku-Serie, die den Zuschau­er tief in die Ach­ter­bahn der Sucht ein­führt. Von einer Fami­lie aus Onta­rio aus, die ent­schlos­sen ist, ihre Toch­ter vor einer töd­li­chen Fen­tanyl-Sucht zu ret­ten, und einem ver­zwei­fel­ten Ver­such der Fami­lie Alber­ta, einen Sohn vor dem Alko­hol­miss­brauch zu bewah­ren, bie­tet die Serie einen unwi­der­steh­li­chen Ein­blick in die erschre­cken­de Rea­li­tät des Lebens eines Süch­ti­gen eben­so wie der herz­zer­rei­ßen­de Tri­but, den ihre Sucht auf ihre Fami­lie und Freun­de aus­übt. Mit Hil­fe der Inter­ven­tio­nis­ten Andrew Gal­lo­way, Mau­re­en Bri­ne, Joey Mar­cel­li und Sue Donald­son gip­felt jede Epi­so­de in einer dra­ma­ti­schen Inter­ven­ti­on, bei der das Sub­jekt eine Ent­schei­dung über Leben und Tod tref­fen muss — sei­nen Abstieg bis zum Tief­punkt fort­set­zen oder das Ange­bot anneh­men muss Ein kla­rer Weg zur Gene­sung in einer der bes­ten Sucht­be­hand­lungs­ein­rich­tun­gen Kana­das.

Hier eini­ge Fol­gen. Mehr fin­den Sie unter SLICE, die Web­site der cana­di­schen Serie.

Eng­lisch

Intervention in Deutschland

Eng­lisch

So wie dies in USA und Cana­da gemacht wird, könn­ten wir eine Inter­ven­ti­on in Deutsch­lad nicht gestal­ten. Hier gibt es eine Fül­le von Regu­lie­run­gen und Tra­di­tio­nen, die dem im Wege ste­hen. Auch ist in Deutsch­land der Bezug zum Betrof­fe­nen und sei­ner Fami­lie sehr viel indi­vi­du­el­ler, wäh­rend im anglo-ame­ri­ka­ni­schen Raum eine Grup­pen­ak­ti­vi­tät eher typisch ist.

Eng­lisch

Wir haben unser Inter­ven­ti­ons­ver­fah­ren den deut­schen Gege­ben­hei­ten ange­passt und auch neue­re Ent­wick­lun­gen in der Sucht­for­schung inte­griert. Und es ist genau­so erfolg­reich.